Wetter | Haßloch
1,8 °C

Keime in Haßlocher Trinkwasser festgestellt - Was gibt es zu beachten?

Im Trinkwasser der Gemeindewerke Haßloch wurden im Rahmen einer Beprobung Coliforme Keime festgestellt. Die Gemeindewerke Haßloch sind in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt dabei die mögliche Ursache zu identifizieren. Vorsorglich wird deshalb bis auf weiteres empfohlen das Trinkwasser abzukochen. Dies bedeutet, dass Wasser, welches für die nachfolgend aufgeführten Zwecke genutzt wird, vorher mindestens 5 Minuten sprudelnd kochen muss:

- zum Trinken, sowie zur Zubereitung von Getränken (Saftschorlen, Kaffee, Tee, etc.)

- zum Herstellen von Eiswürfeln zur Kühlung von Getränke

- zur Zubereitung von Nahrung, insbesondere für Säuglinge, Kleinkinder und Kranke

- zum Abwaschen von Salat, Gemüse und Obst

- zum Spülen von Gefäßen und Geräten, in denen Lebensmittel zubereitet oder aufbewahrt werden

- zum Zähneputzen und zur Mundpflege für medizinische Zwecke (Reinigung von Wunden, Nasenspülen, etc.)

Das gekochte und soweit wie nötig abgekühlte Wasser kann wie bisher verwendet werden.

Für die Körperpflege wie das Waschen, Duschen, Baden muss nicht abgekocht werden, sofern darauf geachtet wird, dass das Wasser nicht getrunken wird bzw. nicht auf offene Wunden gelangt.

In normalen Kaffeemaschinen wird das Wasser nicht zum Kochen gebracht, deshalb im Zweifel besser von Hand brühen.

Zu Reinigungszwecken, für Haustiere und Vieh sowie für die Toilettenspülung und Waschmaschine ist kein Abkochen nötig.

Die Gemeindewerke Haßloch (GWH) arbeiten mit Hochdruck daran, die Ursache der Belastung zu lokalisieren und auszuschalten. Die GWH werden über die Medien und unter www.gwhassloch.de aktuell informieren.   Fragen zu diesem Thema werden von Herrn Rafael Dauven oder von Herrn Harald Schäfer beantwortet. Zu erreichen: 0 63 24 / 59 94 -315 oder -207.

Quelle: Gemeindewerke Haßloch

Teile diesen Artikel: