Wetter | Haßloch
3,4 °C

Entwurfsplanung zur Umgestaltung des Badeparks

Der Gemeinderat wird sich in seiner Sitzung am 12.02.2020 erneut mit der Entwurfsplanung zur Umgestaltung des Badeparks befassen, nachdem eine Entscheidung über die Durchführung des Projektes bei der Sitzung am 23.01.2020 vertagt wurde.

Der Gemeinderat hatte im Februar 2019 grünes Licht für die Erstellung einer Entwurfsplanung zur Erneuerung des Badeparks gegeben. Das Architektenbüro Bremer+Bremer sowie das Projektmanagement-Unternehmen Constrata hatten zuvor eine Vorplanung erstellt, bei der vier Sanierungsvarianten für den Badepark aufgezeigt wurden. Variante 3 kristallisierte sich dabei als Favorit heraus und sieht einen Abriss der kompletten Halle vor, lediglich der Keller soll erhalten bleiben. Es soll ein einstöckiger kompakter Neubau entstehen, in dem ein 25-Meter-Schwimmerbecken mit vier Bahnen, ein Multifunktionsbecken und ein Kinderbecken untergebracht werden sollen. Ebenfalls Teil des Baus sind ein Umkleide- und Sanitärbereich, eine Gastronomie und Sauna. Ebenso soll ein Ganzjahresbecken im Außenbereich entstehen. Der Freibadbereich soll in seiner jetzigen Form erhalten bleiben. Mit dem Entschluss, eine Entwurfsplanung zu erstellen, wurde diese Variante in den vergangenen Monaten konkretisiert.

Auf Basis der Entwurfsplanung wird vom Gemeinderat eine Entscheidung zur Durchführung des Projektes getroffen. In seiner Sitzung am 23. Januar 2020 hat der Gemeinderat eine entsprechende Entscheidung vertagt. Das Thema Badepark wird daher erneut in der Gemeinderatssitzung am 12. Februar 2020 behandelt. Die Sitzung ist öffentlich und findet im Ratssaal des Rathauses (Raum 101, Rathausplatz 1) statt. Sitzungsbeginn ist um 18:30 Uhr.

Die Entwurfsplanung kann auf der Seite der Gemeinde Haßloch eingesehen werden:

www.hassloch.de

 

Quelle: Gemeindeverwaltung Haßloch

 

Teile diesen Artikel: